Kryptowährungen

Alles zum Thema Kryptowährungen

Erst einmal herzlich Willkommen auf meiner Seite. Mir ist ganz zu beginn eines ganz wichtig. “Ich möchte Menschen nicht zum Handel mit Kryptowährungen “überreden” oder eine bestimmte Empfehlung abgeben, sondern Menschen, die es interessiert, das Thema näher bringen.” 

Wer bin ich?

Am Anfang erst ein mal ein paar Worte zu mir. Mein Name ist Ing. Michael Eder und seit Ende 2016 befasse ich im Intensiv mit dem Thema Blockchain. Was am Anfang als ach das ist mir x mal zu kompliziert dieses Bitcoin wallet und was einen 12 Wörter langen Code muss ich mir notieren Angefangen hat, ist nun mehr der Schritt zur eigenen Kryptowährung.

Ing. Michael Eder

Warum Blockchain und was hat es damit auf sich?

Kryptowährungen sind in den Mainstream vorgedrungen. Über das Potenzial und die Nachhaltigkeit von dieser gehen die Meinungen unter Experten weit auseinander. Der rasante Wertanstieg und die scharfe Korrektur danach erinnern jedenfalls stark an Spekulationsblasen früherer Jahrzehnte.

Neben Bitcoin gibt es inzwischen Hunderte weitere Coins, deren Wert im vergangenen Jahr teilweise noch dramatischer angestiegen ist als der von Bitcoin. Was alle Kryptowährungen gemeinsam haben, ist die große Volatilität. Sie verhindert, dass Kryptowährungen im Alltag als Zahlungsmittel taugen, und macht sie gleichzeitig zu einer interessanten, wenngleich hoch riskanten Anlage.

Sind Kryptowährungen eine Investitionsblase?


Diese Frage ist nicht eindeutig mit Ja oder nein zu beantworten. Fantasie und Komplexität, das sind beste Zutaten für eine schöne Spekulationsblase und leider gibt es speziell im Bereich Blockchain viele schwarze Schafe.

Für mich ist eine Blase ein Investmenthype in eine Sache ohne Gegenwert und da sind eben bei Kryptowährungen zwei Seiten auf dem selben Markt vorhanden. Einerseits gibt es sehr gute Projekte in Bereich der Blockchaintechnologie, andererseits gibt es auch nur sehr gut vermarktet Visionen die dann oft wieder verschwinden.

Fazit

Es gibt immer zwei Seiten einer Medaille. Das gilt auch für die Kryptowährung. Sie ist mit dem Versprechen angetreten, den Geldfluss unabhängig von Notenbank und Finanzinstituten zu demokratisieren. Einfach, schnell und ohne Umwege – von Mensch zu Mensch. Eine Währung, die auf Vertrauen basiert. Jedoch sollten Kryptowährungen mittlerweile nicht mehr auf den Geldfluss reduziert werden. Bitcoin hat uns mehr gebracht als ein Zahlungsmittel. Entscheidend ist die Technologie dahinter, nämlich die Blockchain.